LÖRRACH (BZ). Die erste Veranstaltung der CDU-Zuhörtour in diesem Jahr hatte kein lokales, sondern ein regionales Thema. Bei "Klimaschutz konkret: Wärmeplanung im Landkreis Lörrach" war Volker Kienzlen, Geschäftsführer der Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg aus Karlsruhe, Gastreferent im Dreiländermuseum. "Die Energiewende und der Klimaschutz werden uns in den nächsten Jahren stärker als bisher beschäftigen", sagte er. Er erwarte einen grundlegenden Wandel. Es reiche nicht, fossile Energieträger durch Bioenergie zu ersetzen, eine Transformation des Energiesystems sei nötig. Das System zur Deckung des Bedarfs an Energie müsse geändert werden.

Von BZ-Redaktion

Ansprechpartnerin

Ulrike Krämer

+49 7621 52042
u.kraemer66@gmail.com

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag