Ein Poller in der Lörracher Innenstadt.
Foto: Meller

Lörrach - Die CDU-Fraktion hat gestern Abend im Gemeinderat die Verwaltung per Antrag beauftragt, kurzfristig ein Konzept zu erarbeiten, damit Pflegedienste auf Nachweis jederzeit ihre Patienten in der abgesperrten Fußgängerzone kostenfrei versorgen können.

Im Gemeinderat herrsche Konsens darüber, so die CDU, dass man den immer älter werdenden Mitbürgern die Möglichkeit geben müsse, so lange wie möglich zuhause zu bleiben. „Glücklicherweise kann das, zumindest für einen gewissen Zeitraum, durch unsere Pflegedienste gewährleistet werden“, schreibt die CDU. Doch: Auch in der durch Poller abgesperrten Innenstadt und in der Fußgängerzone Graben-/Turmstraße wohnen Bürger, die Hilfe benötigen. Diese müsste durchgehend 24 Stunden möglich sein, ohne dass den Pflegediensten dadurch zusätzliche Kosten entstünden.

Die Zahl der Betroffenen sei und werde weiterhin übersichtlich sein. „Wir schlagen vor, dass, wenn die Dienste einen Patienten in diesem Bereich annehmen, sie nach Angabe von dessen persönlichen Daten freien Zugang in diese Bereiche haben. Man kann sicher davon ausgehen, dass das Pflegepersonal dieses Entgegenkommen der Stadt nicht missbrauchen wird“, so die CDU.

Ansprechpartner

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag